Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Erteilung von Einzel- oder Gruppen-Sprachunterricht gegenüber Privatkunden

 

A  -  Allgemeine Teilnahmebedingungen

1. Die Anmeldung ist mit der Unterzeichnung durch den Teilnehmer sofort verbindlich. Ein Rücktritt oder eine vorzeitige Beendigung des Lehrganges aus Gründen, die die inlingua Sprachschule nicht zu vertreten hat, ist ausgeschlossen. Die volle Lehrgangsgebühr ist zu entrichten. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund gemäß § 626 BGB bleibt unberührt. Eine solche Kündigung bedarf der Schriftform.

2. Zur Wirksamkeit eines Vertrages mit einem minderjährigen Schüler ist die Unterzeichnung der Anmeldung durch einen gesetzlichen Vertreter oder eine schriftliche Genehmigung durch diesen erforderlich. Der gesetzliche Vertreter übernimmt mit der Unterzeichnung der Anmeldung bzw. der Genehmigung des Unterrichtsvertrages die gesamtschuldnerische Haftung für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Zahlungsverpflichtungen des Teilnehmers.

3. Mündliche Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung, die nur von der Schulleitung erteilt werden kann.

4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Braunschweig.

5. Wir berücksichtigen die Wünsche der Teilnehmer nach Unterrichtserteilung durch eine bestimmte Lehrkraft, ohne dass sich daraus ein Anspruch ergibt. 

B - Einzelunterricht

1. Absagen von einzelnen Unterrichtsstunden müssen spätestens einen Werktag vor dem geplanten Termin bis 14.00 Uhr an das Sekretariat erfolgen, ansonsten werden die vereinbarten Stunden in Rechnung gestellt.

C – Gruppenunterricht

1. Mit dem Abschluss eines Vertrages über die Teilnahme am Unterricht in neu zusammen¬gestellten Gruppen binden Sie sich auf die gesamte Lehrgangsdauer, die sich aus der Anzahl der Wochenstunden und dem Anfangstermin ergibt.

2. Die Schulleitung legt die Unterrichtszeiten im Voraus fest. Abweichungen davon sind nur im Einvernehmen mit allen Teilnehmern und der Schulleitung möglich.

3. Das Unterrichtshonorar ist in fortlaufenden Monatsraten während der Vertragszeit jeweils zum 01. eines jeden Monats (siehe Vorderseite) im Voraus fällig. Die vereinbarten Zahlungen sind auch dann ohne Unterbrechung zu entrichten, wenn durch Ferien oder durch Absprache aller Teilnehmer und der Schulleitung der Unterricht vorübergehend ruht. Die ausgefallenen Stunden erteilen wir nach Ablauf der Vertragsdauer nach.

4. Jede Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten, wobei wir stets eine Doppelstunde zu 90 Minuten unterrichten.

5. Die Schulleitung behält sich ausdrücklich das Recht vor, Gruppen mit weniger als 4 Teilnehmern aufzulösen oder mit anderen Gruppen zu vereinigen.

6. Ersatz für vom Teilnehmer versäumte Unterrichtsstunden kann nicht gewährt werden. Versäumt der Teilnehmer den Unterricht oder nimmt ihn aus von ihm zu vertretenden Gründen nicht ab, so bleibt die Verpflichtung zur Entrichtung des vollen Unterrichtshonorars bestehen.

7.       Für alle die Unterrichtserteilung betreffenden Vereinbarungen ist ausschließlich das Sekretariat zuständig.

8. Der Vertrag gilt unter der Maßgabe, dass eine Mindestteilnehmerzahl von 4 erreicht wird.

D- Prüfungen

Die Teilnehmer erkennen die jeweils geltende Prüfungsordnung an. Täuschungsversuche führen zum Ausschluss von der Prüfung

E – Datenschutz

Die erhobenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse  sind allein zum Zwecke der Durchführung des von mir angefragten bzw. beauftragten Sprachunterrichts bzw Sprachprüfung, der von mir beauftragten Übersetzungs- und/oder Dolmetschleistung bzw. der von mir gewünschten und/oder beauftragten Vermittlung einer Sprachreise im In/Ausland notwendig und erforderlich. Sie werden auf Grundlage gesetzlicher Bestimmung erhoben. Mit meiner Unterschrift willige ich der Erhebung, der Speicherung sowie der Weiterverarbeitung dieser Daten ein. 

Gemäß § 17 DSGVO können Sie jederzeit dem inlingua Center Braunschweig (Vertragspartner) die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen. Und somit von Ihrem Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Wenn Sie uns mit der Erbringung einer Dienstleistung oder der Zusendung von Informationsmaterial beauftragen, erheben und speichern wir Ihre persönlichen Daten grundsätzlich nur, soweit es für die Erbringung der Dienstleistung oder die Durchführung des Vertrages notwendig ist. Dazu kann es erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die wir zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsabwicklung einsetzen. Dies sind Service-Dienste. 

Wenn Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse auch über die Vertragsdurchführung hinaus für eigene Werbezwecke, bis Sie sich vom Newsletter-Bezug abmelden. 

F- Rücktritt

Der Lehrgangsteilnehmer hat das Recht, binnen einer Frist von 14 Tagen nach Abschluss des Vertrages ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme am Lehrgang zurückzutreten. Durch den Rücktritt entstehen keine Kosten. Liegen zwischen Vertragsabschluss und Lehrgangsbeginn beziehungsweise Prüfungstermin weniger als 14 Tage, endet das Rücktrittsrecht in jedem Falle bei Lehrgangsbeginn. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt und der Verwaltungsstelle von INLINGUA, die die Anmeldung erhalten hat, zugestellt werden. Inlingua hat das Recht vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 4 nicht erreicht wird.

G - Haftung auf Schadensersatz

Schadensersatzansprüche jeglicher Art gegen uns, unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht vor. Unter einer wesentlichen Vertragspflicht in diesem Sinne ist jede Pflicht gemeint, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Sofern nicht Vorsatz vorliegt, ist unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen und Haftungsausschlüsse gelten nicht für eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder für Fälle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Aufwendungsersatzansprüche des Kunden nach § 284 BGB sind insoweit abbedungen, als ein Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung nach den vorstehenden Regelungen ausgeschlossen ist.
 
H- Verbraucherstreitbeilegung
Verbraucherstreitbeilegung
Hinweis gem. § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle i.S.d. VSBG teil und sind hierzu auch nicht verpflichtet.
 
I - Anwendbares Recht

 

Es gilt deutsches Recht.

anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
BestätigenDatenschutzerkärung