23. April 2017

Betriebe der Region Braunschweig integrieren erfolgreich Flüchtlinge

Seit September 2016 hat Klaus-Henning Terschüren für das regionale Netzwerk KIM den Auftrag, Geflüchtete als Mitarbeiter der KIM-Betriebe zu integrieren. Seine Bemühungen tragen Früchte: So sind mittlerweile fünf Flüchtlinge erfolgreich bei den Mitgliedsunternehmen als Mitarbeiter eingestellt worden.

Orwah Amin bei Firma Hohrenk

Verschiedenste Branchen

Hierbei handelt es sich um Mitarbeiter, die über ein Praktikum einen Einstieg gefunden haben und nun im Rahmen der Einstiegsqualifizierung mit Aussicht auf einen Ausbildungsplatz oder mit einer direkten Anstellung beschäftigt werden. […] Eine Festanstellung gab es auch, so hat bei der Firma Hohrenk Systemtechnik GmbH in Cremlingen ein Metallbauer/Schweißer seit dem 06.02.2017 seine Arbeit aufgenommen. „Wir sind total begeistert von der Zuverlässigkeit, Auffassungsgabe, Lern- und der Arbeitsqualität, die Herr Orwah Amin in unser Unternehmen einbringt“, meint Betriebsleiter Rolf Pricken. „Kulturelle Schwierigkeiten sind zum Glück ausgeblieben“ und er ist ein Mitarbeiter der „die Arbeit sieht“ und auch auf die Kollegen zugeht, so Herr Pricken weiter. Henning Terschüren schafft es, die passenden Mitarbeiter für die KIM Mitgliedsunternehmen zu finden.

inlingua  gratuliert Orwah Amin zu der Arbeitsstelle. Herr Amin hat im vergangenen Jahr bei inlingua Braunschweig den Integrationskurs besucht und seine B1-Prüfung abgelegt.

Quelle: www.agv-bs.de/kim-betriebe-integrieren-erfolgreich-fluechtlinge/


anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigenweitere Informationen